Tag des offenen Denkmals in unserer Kirche

Am 11. September ist wieder der Tag des offenen Denkmals.

Er steht in diesem Jahr unter dem Motto »KulturSpur. Ein Fall für den Denkmal­schutz«, und Leipzig ist die Stadt, in der die offizielle Eröffnung stattfindet.

Dieser Denkmaltag soll insbesondere der Frage nachgehen, welche Erkenntnisse und Beweise sich durch die Begut­achtung der originalen Denkmal­substanz gewinnen lassen. Welche Spuren hat mensch­liches Handeln über die Zeiten hinweg hinter­lassen? Welche »Taten« wurden im und am Bau verübt? Und welche Schlüsse ziehen wir heute daraus?

Wir laden ein, sich auch in unserer Kirche auf Spuren­suche zu begeben und Geschichte bzw. Geschichten zu ermitteln.

Hierzu lassen sich insbeson­dere im Innern unseres Kirchen­schiffs konkrete Bezüge finden. Im Zusammen­hang mit der in den nächsten Jahren vorgenom­menen Innen­sanierung kann man zum Beispiel die erst kürzlich erfolgte Befun­dung zu den histori­schen Fotos ins Verhältnis setzen. Außerdem lässt sich eine Brücke schlagen zu den Innen­sanie­rungen der frühen 1950-er und der 1980-er Jahre, bei denen die überlieferte Altar­möbilie­rung teils verändert, teils wieder zurück­gebaut wurde. Eine spannende Sache!

Der Förderverein wird an diesem Tag die Kirche von 13:00 bis 18:00 Uhr offen halten und die hoffent­lich zahl­reichen interes­sierten Besucher begrüßen.

Zwei Führungen, um 14:00 bzw. 16:00 Uhr beginnend, sind vor­gesehen. Von außen über innen nach oben – so wird der Rundgang verlaufen. Die Geschichte des Kirchbaus kommt zur Sprache, die kunst­histo­rischen Aus­stattungs­stücke und Besonder­heiten werden auch in ihren Verlusten und ihrem Wandel während des letzten Jahr­hunderts erläutert, und schließlich geht es hinauf auf den Turm (die Turm­besteigung ist auch außerhalb der Führungen möglich).

Am Rande der Veranstaltung bietet der Förder­verein seine interessante Broschüre zur Kirchbau- und Gemeinde­geschichte sowie den Benefiz-Kirchwein zum Verkauf an.

Eine Bitte an unsere Mitglieder:
Wir brauchen wieder einmal Ihre Bereitschaft zur Mithilfe! Wer ist bereit, an dem Nachmittag für eine Stunde oder auch länger bei der Kirchen­aufsicht mit­zuwirken? Bitte melden Sie sich in dem Fall per E-Mail oder auch telefonisch unter 01577 197 2607.